LIVETICKER powered by ExnerMit freundlicher Unterst├╝tzung


sportbar

Youngsters auf Weihnachtstour nach Litauen

„Eine großartige Erfahrung“

Am 1. Weihnachtsfeiertag frühmorgens um 5 Uhr machte sich ein Tross aus Nachwuchshandballern der A- und B-Jugend sowie Trainern, Betreuern und Eltern des SV 04 Oberlosa auf den Weg nach Litauen. Auf Einladung des HC Draguns Klaipeda nahmen die Vogtländer an einem hervorragend besetzten Turnier teil. Nach 13-stündiger Anreise am Ziel eingetroffen, bezogen die 04er ihre Unterkunft, bereits am nächsten Tag begann das internationale Turnier.

Handball Nachwuchs SV 04 Plauen Oberlosa

Mit dem SK Garliava stand den Spitzenstädtern der erste Kontrahent gegenüber. Die Stadt in der Nähe von Kaunas verfügt über eines der drei litauischen Handball-Leistungszentren. Gegen den späteren Turniersieger hatten die jungen Oberlosaer zunächst große Probleme mit der körperlich sehr robusten Spielweise der Balten. Stück für Stück kämpfte man sich jedoch in die Partie und konnte am Ende ein 24:24-Unentschieden verbuchen. Am Abend hieß der Gegner dann HC Draguns Klaipeda. Auch gegen den Gastgeber agierten die Vogtländer auf Augenhöhe. Nach einer äußerst spannenden Partie musste sich das Team um das Trainerduo Iven Wunderlich und Michel Wiesend mit 32:34 geschlagen geben.

Der nächste Turniertag wurde mit der Partie gegen die Sportschule von Granitas Kaunas eröffnet. Die 04er verschliefen komplett den Start und gerieten 0:8 in Rückstand. Fortan lief es deutlich besser, am Ende konnte man mit einem achtbaren 21:26 aus der Partie gehen. Dann stand der Vergleich mit der weißrussischen Elite von Dynamo Minsk auf dem Plan. Der SV 04 lieferte seine beste Turnierleistung ab. Gegen das jüngere Team aus Minsk hatten die Schwarz-Gelben letztlich mit 28:24 die Nase vorn.

Am letzten Turniertag standen die 04er dann noch einmal dem Gastgeber gegenüber. Ähnlich wie in der ersten Begegnung konnten die Spitzenstädter toll Paroli bieten. Letztlich unterlag man knapp mit 27:29 und belegte in diesem starken Turnier einen hervorragenden vierten Platz. Sichtlich stolz nahmen die beiden Trainer die Glückwünsche zur tollen Turnierleistung ihres Teams entgegen. Gerade Coaches der Leistungszentren aus Garliava und Minsk zeigten sich erstaunt über den Leistungsstand der deutschen Mannschaft, die 3-4 Mal pro Woche trainiert. Schließlich kommen sie mit ihren Teams locker auf die doppelte Anzahl an Trainingseinheiten.

Handball Nachwuchs SV 04 Plauen Oberlosa

Am Tag der Rückreise absolvierten die jungen 04er noch ein Freundschaftsspiel gegen das Team aus der Plauener Partnerstadt Siauilai. Das A-Jugend Team der Litauer glich einer Herrenmannschaft. Mit einigen Zwei-Meter-Hünen im Aufgebot war Siauilai die körperlich stärkste Truppe, gegen die der SV 04 während der Reise die Klingen kreuzte. Dennoch führte Oberlosa zur Pause mit 17:16, musste in der zweiten Hälfte dann allerdings den Anstrengungen der Tage zuvor Tribut zollen. Letztlich hatten die Balten mit 33:27 das bessere Ende für sich.

„Ich bin mit den gezeigten Leistungen meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben hier tollen Sport geboten und uns gegen Leistungszentren anderer Länder gut behauptet. Gegen solch starke Mannschaften zu spielen, einen anderen Handballstil kennen zu lernen, aber auch in eine andere Kultur einzutauchen, bringt unsere Jungs sportlich als auch menschlich weiter voran. Jeder von uns ist um eine großartige Erfahrung reicher. Umso mehr freut es uns, dass wir viele Kontakte knüpfen konnten und sicher das ein oder andere Team einmal zum Gegenbesuch in Plauen empfangen können“, äußerte sich Iven Wunderlich nach der Rückkehr aus dem Baltikum.

Viele Fotos von der Tour nach Litauen findet Ihr in unserer Galerie.

Hier ein Link zur "offiziellen" Seite des Turniers: Bericht im Internet über das Handballturnier in Klaipeda.

- - - RM - - -

 


...zurück